Produktion

Bei der Aufzucht der Forellen, vom Ei bis zum Speisefisch, legen wir großen Wert auf eine artgerechte Haltungsform, welche sich in ausgewogenen Besatzdichten (nur halb so hoch wie Standard für biologische Produktion), kontrollierter Sauerstoffsättigung und einer gezielten Futterzuteilung widerspiegelt.

 

Seit über 30 Jahren arbeiten wir mit dem Futtermittelhersteller Skretting zusammen, der uns durch seine ISO-Zertifizierung garantiert, dass die gelieferten Futtermittel frei von Rückständen aus genetisch veränderten Vorprodukten sind. Die Futtermittel werden ebenfalls in regelmäßigen Abständen von der amtlichen Futtermittelüberwachung in Hessen kontrolliert.

 

Im Jahr 2006 haben wir in enger Zusammenarbeit mit der Firma Schauer unsere Fütterung vollautomatisiert. Von der Futterzentrale gesteuert, wird das Futter über ein Rohrsystem zu den 42 einzelnen Futterstellen in der Anlage geblasen.

 

Es erfolgt jeden Tag eine automatische Anpassungder Futtermenge an den Tagesbedarf der Forellen. Hierzu wird über einen Sensor die Wassertemperatur gemessen und hiervon abhängig die Futtermenge berechnet.

 

Dieses genaue Futtermanagement führt zu einem gesunden und widerstandsfähigen Fischbestand.

Kontakt

Unbeantwortete Fragen, Bestellungen oder Anregungen nehmen wir gerne telefonisch unter 0 56 22 – 16 85 oder einfach durch nachstehendes Kontaktformular entgegen!